Projektbeschreibung

Heinrich Kirchner wurde am 12. Mai 1902 in Erlangen geboren. Kirchner Studierte an der Akademie der bildenden Künste in München, der Ècole nationale supérieure des beaux-arts und an der Académie Julian in Paris die Bildhauerei. 1932 wurde Kirchner Leiter der Werkstätte für Bronzeguss an der Akademie der Bildenden Künste in München, wo er ab 1952 auch eine Professur übernahm. Bekannt wurde er durch seine in der Form stark vereinfachten Menschen- und Tierplastiken aus Bronze. Er starb am 3. März 1984 in Pavolding, Gemeinde Seeon-Seebruck und ist auf Frauenchiemsee begraben.