Projektbeschreibung

Interview mit Martin Grau – Leichtathletik

Martin Grau (26 jahre) erzielte seinen ersten internationalen Erfolg bei den Junioreneuropameisterschaften 2011 im 3000 Meter Hindernislauf, als er die Bronzemedaille gewann. 2013 wurde er deutscher U23-Meister. Nachdem er im Jahr 2014 seine persönliche Bestzeit auf 8:24,29 min. gesteigert und in dem Rennen auch Steffen Uliczka besiegte, sowie die EM-Norm unterboten hatte, wurde er für die Team-Europameisterschaft aufgeboten und holte sich dort 11 Punkte für das deutsche Team. Bei den Deutschen Meisterschaften 2014 wurde er hinter Uliczka Zweiter. Bei den Europameisterschaften in Zürich belegete er den 13.Platz. 2015 gewann Martin Grau den Titel bei der Universiade in Gwangju und wurde erstmals Deutscher Meister. Am 5.März 2016 belegte er den dritten Platz bei den Deutschen Crosslauf-Meisterschaften auf der Mittelstreckendistanz. Gleichzeitig gewann er dort mit der Mannschaft (Martin Grau, Bastian Grau und Niklas Bühner) des LSC Höchstadt/Aisch die Silbermedaille in der Mannschaftswertung. In 2017 wurde er in Erfurt Deutscher Vizemeister im 3000-Meter-Hindernislauf und nur knapp von Tim Stegemann geschlagen. Über diese Distanz nominierte ihn Mitte Juli der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband für die Sommer-Universiade in Taipeh, wo er auf den 7.Platz kam. Martin Grau stammt aus Biengarten/Höchstadt.