Project Description

Höchstadt hat den Schutzpatron des Bieres

Seit Anfang August hat Höchstadt einen Schutzheiligen des Bieres, Arnulf von Metz, auf dem Kellerberg. Arnulf entstammt einem vornehmen fränkischen Adelsgeschlechts. Ein Steinmetz aus Armenien, Viktor Avetisyan, hat den heiligen St.Arnulf von Metz aus einem Steinblock gemeiselt. Unterstützt wurde er durch die Familie Walcher in Höchstadt. Dekan Kemmer schildert recht lebhaft, dass es in Höchstadt recht gefährlich ist, wenn man laut „phantasiert“. Schließlich wurde auch mit Unterstützung des Heimatvereines, die Krypta für den heiligen Arnulf realisiert. Bei einer kleinen Feier Ende Juli, konnte die Krypta offiziell übergeben werden. Da Höchstadt auch eine Lourdes Grotte hat, dann könnte vielleicht auch eines Tages aus Höchstadt, „St.Höchstadt“ werden; auch nur so ein Phantasiegedanke!